Tabuthema „Muslimischer Antisemitismus in Deutschland“

Tabuthema „Muslimischer Antisemitismus in Deutschland“

Von reitschuster.de

= 750) { googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot(“/53015287,22669594320/reitschuster.de_d_970x90_1”, [[970, 90], [728, 90]], “div-gpt-ad-1407836157054-0”).addService(googletag.pubads()); googletag.display(“div-gpt-ad-1407836157054-0”); }); } if (window.innerWidth

Am Dienstag stellten Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und Bayerns Justizminister Georg Eisenreich (CSU) die aktuellen Zahlen für antisemitische Straftaten vor. Sowohl in Deutschland als auch ganz Europa ist seit Jahren eine teilweise stark steigende Tendenz von gegen Juden gerichtete Straftaten zu beobachten. Im Jahr 2021 erreichten diese mit 3.027 offiziell erfassten Delikten einen traurigen Höchststand, nachdem bereits die im Vorjahr gemeldeten 2.351 antisemitischen Straftaten einen Rekord bedeutet hatten. Eisenreich kommentierte diese Zahlen in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der 93. Justizministerkonferenz…

GANZEN ARTIKEL LESEN

QUELLE | VERFASSER UNTERSTÜTZEN