Covid-Propaganda-Stratege des deutschen Innenministeriums wurde von China bezahlt

Covid-Propaganda-Stratege des deutschen Innenministeriums wurde von China bezahlt

Schon im Februar 2021 publizierte Tim Röhn von der „Welt“ einen kritischen Artikel darüber, dass man in Deutschland ausgerechnet einen Mao-Verehrer als „Experten“ für den Umgang mit Covid-19 engagierte. Nun wurde publik: Besagter „Experte“, der die Bundesregierung zur massiven Panikmache anleitete, ist nicht nur „China-Versteher“ und Mao-Fan – er wurde auch von Peking bezahlt.

Otto Kölbl ist Sprachwissenschaftler und war einer der Hauptautoren des Strategiepapiers „Wie wir Covid-19 unter Kontrolle bekommen„, das das deutsche Innenministerium Anfang 2020 dazu anleitete, in der Bevölkerung Angst zu schüren, um sie letztendlich gefügig für Maßnahmen zu machen. Darin war…

GANZEN ARTIKEL LESEN

QUELLE | VERFASSER UNTERSTÜTZEN